HOW TO

CAESAR SALAD

FOOD

Redaktion: GEROLD WEILINGER

Der raffinierte Salat fehlt in den USA auf keiner Speisekarte, die Stars in Hollywood lieben ihn heiß. Hauben- und Fernsehkoch Oliver Hoffinger zeigt euch seine Österreich-Version und Schritt für Schritt, wie der Caesar Salad am besten gelingt …

TIPP: Komm’ zu den Kochshows mit Oliver Hoffinger bei den Do- nau Zentrum-Genuss- tagen von 10. bis 13. Oktober (alle Infos auf Seite 48)

K

och mit!“ Heute steht Salat auf unserem Speisezettel. Nicht ir- gendein Salat, sondern ein ganz besonderer – der Ceasar Salad! Eine eher zufällig entstandene Kreation, die vor allem mit ih- rem unvergleichlichen Dressing für weltweite Begeisterung sorgt. Eine Begeisterung, die auch Hauben- und Fernsehkoch

Oliver Hoffinger teilt, der das beliebte Gericht in seiner Österreich-Version mit euch Schritt für Schritt zubereiten wird.


Ein Salat mit Geschichte

Der Caesar Salad ist so amerikanisch wie Burger und Spareribs, denn seinen Namen verdankt er nicht – wie man leicht glauben könnte – dem römischen Kaiser, sondern seinem Erfinder Caesare Cardini. Der Italo-Amerikaner erlebte

zum amerikanischen Nationalfeiertag 1924 in der mexikanischen Stadt Tijuana einen riesigen Ansturm auf sein Lokal namens „Ceasar’s Place“, das in den 20er Jahren in der Zeit der Prohibition vor allem von Amerikanern frequentiert wur- de, da hier in Mexiko Alkohol ausgeschenkt werden durfte. Doch das Restaurant an der kalifornischen Grenze war an diesem Tag dem Ansturm nicht gewachsen und der Küche drohten die Vorräte auszugehen. Also machte Cardini aus seiner Not eine Tugend und kreierte aus jenen Zutaten, die er noch ausreichend zur Verfügung hatte, einen reichhaltigen Salat – eben den Ceasar Salad, der wohl auf jeder nordamerikanischen Speisekarte zu finden ist. Auch Hollywood-Stars lie- ben ihn heiß und haben damit vermutlich auch einiges zu seiner Berühmtheit beigetragen.


menschen freude machen

Auch für PULS 4-Haubenkoch Oliver Hoffinger passt das Salatrezept in sein Konzept von stimmigen und außergewöhnlichen Kreationen. „Mir ist es wichtig, dass meine Rezepte immer leicht nachkochbar sind. Ich möchte aber auch zei- gen, dass gute Ernährung weder teuer noch kompliziert sein muss! Das versuche ich auch in meinen mittlerweile sechs Kochbüchern und meiner Sendung ,Koch mit! Oliver‘ zu vermitteln“, so der zweifache Familienvater, für den Kochen zu einer Leidenschaft geworden ist. „Beim Kochen kann ich mich wunderbar ent- spannen. Und ich kann Menschen eine Freude machen.“ Am besten, ihr probiert es aus und gebt diese Freude an eure Familie und eure Freunde weiter – der Cae- sar Salad Österreich ist einfach genial. Geschmacklich raffiniert, aber trotzdem nicht allzu schwer in der Zubereitung. Also los geht’s: „Kocht mit Oliver!“

Best of Market

Salatschüssel

100 % Glas, klar, Durchmesser 27,5 cm € 9,99 bei Depot.

Salatbesteck natur

Bambus, 2-teilig, 26 cm

€ 6,99 bei Depot.

WMF Messerset

Spitzenklasse Plus, 3-teilig

€ 119,99 bei WMF.

caesar salad Österreich

1

2

Die Österreich-Edition eines Caesar Salad, zubereitet von Hauben- und PULS 4-Koch Oliver Hoffinger.


ZUTATEN (für 4 Personen):

2 Hühnerbrüste mit Haut (ca. 150 g), ½ Eisbergsalat, 2 Handvoll Vogerlsalat, 2 EL Joghurt, 2 EL Sauerrahm, 3 Sardellenfilets gehackt, 250 g Bergkäse gerieben, 2 EL Kürbiskerne geröstet, gehackt, 2 Scheiben helles Brot, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Olivenöl

ZUBEREITUNG:

1.Die Hühnerbrüste salzen, pfeffern und auf der Hautseite in Olivenöl scharf anbraten. Im vorgeheizten Rohr (130 °C Ober-/Unterhitze) für ca. 20 Minuten ziehen lassen – das Fleisch nicht wenden.

2.Das Joghurt mit dem Sauerrahm, dem Zitronensaft und den gehackten Sardellen vermischen. 1 EL Bergkäse hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den restlichen Bergkäse zerkleinern, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streuen und ebenfalls ins Backrohr schieben, bis er goldbraune Farbe genommen hat.

3.Zwei Brotscheiben in gleich große Würfel schneiden.

4.Den Bratenrückstand mit etwas Olivenöl angießen und die in Würfel geschnittenen Brotscheiben knusprig rösten.

5.Das Huhn aus dem Rohr nehmen, aus der Pfanne heben.

6.Salat waschen, putzen und in feine Streifen schneiden. Mit dem Dressing und eventuell etwas Zitronensaft marinieren. Den Vogerlsalat unter den Eisbergsalat heben und auf Tellern anrichten.

7.Das Huhn in Scheiben schneiden und auf dem Salat platzieren.

8.Abschließend den Salat mit den Käsechips, den Croûtons und den Kürbiskernen dekorieren. Gutes Gelingen!

3

4

5

6

ZUBEREITUNGSZEIT: ca. 35 Minuten

BUCHTIPP:

koch dich schlank!

Von Oliver Hoffinger

Smarte Kochideen, die noch dazu ausgezeichnet schmecken!


GUSTO Edition

ISBN: 978-3-903057-01-2 EUR 19,90 bei Thalia

7

8

Fotos: Stefan Gergely, Hersteller, Gusto Verlag