ENTERTAINMENT FOTOS: Shutterstock / REDAKtION: Florian fuchs

Raus, raus, raus: Die Top 10 Ausflüge im Frühling

Sonnensaison ist da, da verlangen Körper und Seele mehr denn je nach Ausflügen im Freien. Wir stellen die besten rund um Wien vor.

los geht’s!

Ein wenig Verpflegung, die Regenjacke (und das kleine Schwesterlein?!) ein- packen und schon kann’s losgehen. Ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad, es gibt rund um Wien so vieles zu entdecken – und nein, alles kennt ihr bestimmt noch nicht. Viele Ausflugshelfer – wie z. B. „Wien geht“ oder „Wien radelt“ – liefern coole (Geheim-)Tipps, die Lust auf mehr machen.

wien neu entdeckt

Ja klar, jeder kennt seine Hood und hat mittlerweile wahrscheinlich auch die 30. Spaziergeh-Runde satt. Umso mehr an der Zeit, sein Grätzel, seine Stadt ganz neu zu erkunden. Da gibt es viele Varianten: Zum Beispiel kann man ei- nen Tag lang Tourist spielen und wieder einmal alle klassischen Hotspots ganz bewusst erleben; oder man sucht sich mit u. a. www.wienzufuss.at eine verstecktere Route aus.

burg auf dem Leopoldsberg

Ein paar Wiener Stadtwanderwege gibt es zur Auswahl – je nach Belieben et- was länger, kürzer, mehr oder weniger Fauna etc. Der Stadtwanderweg 1a ist rund 11 km lang, dauert 3 bis 4 Stunden (je nach Motivation) und führt vom Nußdorfer Platz über Kahlen- und Leopoldsberg über Stock und Stein wieder zurück. Grandiose Aussicht und tolle Tierwelt inklusive.

fenster café

Der Name ist Programm: Einfach hingehen (1. Bezirk, Fleischmarkt 9), das niedliche und gleichzeitig extrem hippe Fenster erblicken – und seinen Lieb- lingskaffee bestellen. Für Schleckermäulchen empfiehlt sich der Cornettocci- no – Waffel außen, Schoko innen, gefüllt mit Cappuccino. Das Konzept passt doch ideal in die Zeit – denn To go ist ein Must!

baumzipfelweg, saalbach

Hängt natürlich von den Corona-Maßnahmen etc. ab, aber sobald möglich, zahlt sich ein Ausflug nach Salzburg so was von aus: In Saalbach warten mit dem Baumzipfelweg – einem unvergleichlichen Hochseilpark durch eine Na- delwaldwelt – und der „Golden Gate Bridge der Alpen“ nämlich gleich zwei kombinierbare Highlights.

der umgebende nachbar

Gemeint ist natürlich Niederösterreich, das immer ganz nah gelegen ist. Das ist praktisch, denn: In allen Himmelsrichtungen warten abwechslungsreiche Ausflugsziele aus den Bereichen Sport, Spaß, Kultur u. v. m. Wer Trips ins Um- land häufiger plant, für den ist die Niederösterreich-Card das Richtige: Für wenig Geld (etwa 65 Euro/Karte) lassen sich damit dann über 300 Ausflugs- ziele in und auch um das Nachbarbundesland gratis erkunden.

Aquädukt mödling

Direkt neben Wien kann man sich auf die Spuren des Wiener Wassers und gleichzeitig der Geschichte begeben. Rund um das denkmalgeschützte Aquädukt Mödling führen tolle Routen, entweder abseits oder direkt „auf“ der I. Wiener Hochquellenwasserleitung. (Für Wasserfans ist auch die „Wiener Wasserweg“-App mit tollen virtuellen Stationen entlang der Alten Donau ein Must.)

schönbrunn

Natürlich, wahrscheinlich waren die meisten von uns schon einmal im Schön- brunner Tiergarten. Doch der älteste Zoo der Welt (!) ist auf jeden Fall immer wieder einen Besuch wert und sorgt auch beim 16. Besuch noch für Kurzweil. Immer neue Tiere und oft frischer Nachwuchs machen jede Tour besonders. Und ganz ehrlich: Kann man Giraffen zu oft sehen?

heiligenkreuz & mayerling

Für Sisi- oder Monarchie-Interessierte ist ein Trip zum Stift Heiligenkreuz und/oder dem nahe gelegenen Jagdschloss Mayerling empfehlenswert. Das heutige Frauenkloster Mayerling erlangte tragische Berühmtheit durch den Tod des Kronprinzen Rudolf und seiner Geliebten Mary Vetsera. Zahlreiche Mythen und Legenden ranken sich seither um die Geschehnisse vor Ort.

St. Corona am wechsel

St. Corona am Wechsel, etwa 1 Autostunde (auch mit Öffis toll erreichbar) von Wien entfernt, ist das Mekka für alle Action-Fans. Denn hier warten mit den grandiosen Mountainbike-Strecken der Wexl-Trails echte Adrenalinkicks auf Anfänger wie Könner. Dazu gibt es Mini-Trails für die Kleinen, einen Motorik- park, eine spitzenklassige Sommerrodelbahn … was noch? Tja, jede Menge Natur pur (Öffnungen abhängig von aktuellen Maßnahmen).