TRAVEL

Redaktion: Florian Fuchs

TOP 5 naturbäder

Ab ins kühle Nass! Wer kein Fan von Normalo-Freibädern inkl. Menschenmassen und Chlor ist, für den sind Naturbäder eine tolle Alternative.

1

alte donau u.a., wien

Nicht nur nicht weit entfernt, sondern sogar direkt in Wien wartet mit der Alten Donau ein wahrer Klassiker der Naturbäder auf Abkühlung Suchende. Mit genügend Platz für alle und idealer Infrastruktur „the place to be“ in Wien. Ein wenig mehr Privat- sphäre und reinste Natur genießt man wahrscheinlich am Donau-Oder-Kanal. www.alte-donau.info

2

seebad jois, burgenland

Auch der Neusiedler See im Burgenland zählt zu den beliebtesten Desti- nationen für Natur-Plantscher. Gleich Dutzende Strandbäder laden rund um den See zum Summer-Fun ein. Ein Allround-Talent ist das „Seebad Jois“: Kaum überlaufen, schöne Liegewiesen; für den großen Hunger steht das Restaurant Seejungfrau bereit, der Beachclub bietet kleinere Snacks. www.jois.info/de/sport-erholung/baden-see

3

lunz am see, nÖ

Im größten Bundesland lockt der Lunzer See – Achtung „Warmduscher“: maximal 25 Grad! – mit vielfältigen Angeboten für Alt und Jung: Im Lunzer Seebad warten drei Sprungbretter auf Actionfans, das Seebach- Bad beim Lunzbach ist mit Sandkiste und Wasserrutsche ein Paradies für Kleine.

www.lunz.at/de/freizeit-sport/im- sommer/baden.html

4

pottenstein, bayern

Toller Hingucker und eine Reise wert ist das Felsenbad Pot- tenstein bei unserem großen Nachbarn in Bayern. Schon seit jeher galt das naturbelassen gereinigte Freibad als eines der schönsten in ganz Deutschland. Zur grandiosen Kulisse kom- men außerdem noch ein Biergarten, eine Café-Terrasse und eine Seebühne. https://felsenbad-pottenstein.info

5

Rabenstein, nÖ

Das Pielachtalbad in Rabenstein, gelegen an der Namensgeberin Pielach, ist eine Beson- derheit und die ideale Verbindung für unter- schiedliche Gesinnungen beim Baden: Zur Auswahl stehen ein gereinigter solarerwärmter Pool für Erwachsene, ein Becken für Kinder mit Rutsche sowie ein wunderschöner Bereich zum Plantschen im langsam fließenden Fluss.

Fotos: Shutterstock