INSIDE INTERVIEW

SOPHIE

HEARTS

Wir haben mit der Fashion- und Lifestyle-Bloggerin nicht nur unsere aktuelle Modestrecke fotografiert, sondern sie auch gleich zum Interview gebeten.

Zu den Fakten: Wie heißt euer Blog und worum geht es dort?

Mein Blog heißt Sophiehearts.com, ein Lifestyle-Blog auf dem ich über alle die Dinge schreibe, die mich in meinem täglichen Leben so beschäftigen.


Warum hast du ihn gegründet?

Während meines Wirtschaftsstudiums hab ich ein Auslandssemester in Moskau gemacht und den Blog vor allem deshalb gegründet, um meine Familie und meine Freunde während meiner Zeit im Ausland ein bisschen up to date zu halten.


Wie viel Zeit investierst du in deinen Blog? Wie vie- le Follower hast du und welche Plattformen nutzt du?

Ich bin hauptberuflich Bloggerin, meine gesamte Zeit geht also in meinen Blog und meine Social-Media-

Kanäle. Die wichtigsten Channels für mich sind auf jeden Fall meine Homepage selbst beziehungsweise Instagram. Ich hab aber auch eine Face- bookseite und einen YouTube-Channel. Auf Instagram hab ich derzeit 33.300 Follower.


Was zeichnet deinen Blog aus und was unterscheidet ihn von anderen?

Ich würde sagen, das, was mich am meisten von allen anderen unterschei- det, ist meine Authentizität und meine Echtheit. Ich nehme mir kein Blatt vor den Mund und zeige auch mal, wenn es mir nicht so gut geht oder ich einen schlechten Tag hab. Kein Leben ist perfekt, und das darf man auf Sophie Hearts auch sehen.


Was treibt dich an?

Was mich am meisten motiviert, ist das Feedback meiner Community und der Austausch, den ich dort mit ihnen erleben darf.


Hast du Vorbilder, welche Blogs liest du?

Ich habe sehr viele Vorbilder und lasse mich gerne inspirieren.


Was würdest du Leuten raten, wenn sie einen Blog betreiben möchten?

Sich selbst treu bleiben und geduldig sein – Erfolg kommt niemals über Nacht.


Was muss man diesen Frühling unbedingt im Kasten haben?

Pastell ist für Frauen im Sommer immer ein Trend. Darüber hinaus bleibt uns auch der Animal-Print-Trend noch erhalten, und darüber bin ich froh, denn ich hab schon in einige Teile investiert.


Wie würdest du deinen persönlichen Lieblingslook im Frühling beschreiben?

Ich mag im Frühling gerne helle Farben und fließende Stoffe. Auf was ich mich im Frühjahr auch schon besonders freue, sind weiße Jeans!

WORDRAP

Ich liebe ... Käse.

Das geht gar nicht: Lautes Schmatzen beim Essen.

Im Kühlschrank habe ich immer: Käse :)

Meine Freunde sagen über mich: Dass ich immer für meine Freunde da bin.

Mein größter Wunsch ist: Einfach weiterhin glücklich zu sein ...

Am Ende meines Lebens möchte ich: Darüber denke ich eigentlich un- gern nach :) Ich lebe im Jetzt!

Men’s

Blog

3 Fragen an Manuel, der hinter dem Wiener Fashion- und Lifestyleblog „Meanwhile in Awesometown“ steht!

Worum geht es in deinem Blog?

Auf meinen Kanälen dreht sich alles um die Themen Mode, Lifestyle, Reisen und Essen, wobei ich auch nicht davor zurückscheue, mich hin und wieder zu ak- tuellen – z. B. politischen - Themen zu äußern.


Was muss man diesen Frühling unbedingt im Kasten haben?

Generell kann man sagen, dass der Trend im Frühling- zu ungezwungener Lässigkeit geht. Lockere Oversize- Schnitte bei Hosen und Hemden, coole Prints und der „Utility“-Look stehen hoch im Kurs. Auch der Dad- Style (z. B. bei Jeans und Sneakers) bleibt uns erhalten. Farblich sind neben Naturtönen wie Beige und Salbei- grün auch Hellblau, Flieder sowie kräftiges Rot gute Tipps, um eure Frühlingslooks aufzupeppen. Wie im- mer im Frühling sollte man auch den einen oder ande- ren Denim-Style (vor allem in klassischem Jeans-Mit- telblau) im Kasten haben. Zu guter Letzt kommen auch Accessoires immer mehr in der Männermode an. Vor allem mit coolen Taschen sowie Caps oder Fi- scherhüten solltet ihr euch diesen Frühling anfreunden.


Wie würdest du deinen persönlichen Lieblingslook im Frühling beschreiben?

Ich trage im Frühling sehr gerne etwas gekürzte Ho- sen, sowohl Jeans als auch im Anzugstil mit weißen Socken und Sneakers. Dazu kombiniere ich meist läs- sige Kurzarmhemden, etwa mit Streifen oder Tropical Prints, lockere T-Shirts und eine leichte Jacke (entwe- der Denim, Wildleder oder Stoff). Aber bevor ich jetzt alles vorwegnehme, schaut doch einfach mal auf mei- nem Instagramkanal @meanwhileinawesometown vor- bei.


Zur Vollansicht bitte antippen.

www.thalia.at